Nordbad

Seit längerem habe ich mir vorgenommen, wieder häufiger in die Sauna zu gehen. Und dass am besten nach der Arbeit, zum entspannen.

An öffentlichen Bädern mangelt es ja in München nicht, doch irgendwie zog es mich nicht dahin. Ja, die Therme Erding Bad Aibling oder die Seesauna am Tegernsee das sind Orte wo man sich entspannt. Doch nicht in einem öffentlichen Bad mitten in München.

Eine Aktion der Münchner Bäder hat mich letztendlich dann doch gelockt. Und zwar gibt es Thementage. Am Mittwoch war ich deshalb beim Schwabinger Verwöhntag im Nordbad.

Nach der Arbeit gegen 16 Uhr stand ich also vor der Tür des Nordbad.

Das Schwimmbad entstand, wie noch andere Bäder in der Zeit des Nationalsozialismus. Eröffnet 1941 sollte es dazu dienen den Sport und die Körperkultur zu fördern. 1996 – 1997 wurde es restauriert

Der Eintritt kostet für 4 Stunden 18,50, mit der M-Bäderkarte für 25 Euro gibt es noch 10% Nachlass. Am Preis ist nix zu meckern.

Den Schildern folgend ging es eine opulente Treppe hinauf in dem ersten Stock Richtung Sauna.

Die Umkleiden sind leider nicht mehr die neusten, aber sauber war es.

Der Saunabereich ist recht überschaubar. Es gibt eine Sauna (95 Grad) ein Dampfbad und Warmlufträume. Diese sind wirklich schön gestaltet. Einen Sternenhimmel im vorderen Bereich (45 Grad) und über eine Tür gelangt man in einen zweiten Raum. Dieser hat zwei Ebenen mit unterschiedlichen Temperaturen (60 und 65 Grad). In der Mitte steht ein großer Saunaofen mit Bergkristallen, das Licht wechselt und Wasserplätschern und Vogelgezwitscher sorgen für Entspannung.

Zusätzlich gibt es noch eine Sauna im Außenbereich (95 Grad), ein Tauchbecken und Liegen.

Zur Entspannung gibt es auch einen schönen, modernen Ruheraum. Und wenn man es ganz privat haben möchte, kann man für ca. 5 Euro einen eigenen kleinen privaten Ruheraum dazu buchen.

Das Highlight waren jedoch die verschiedenen Aufgüsse, die Klangschalenmeditation und verschiedene Anwendungen (Gesichtsmasken, Körperpeeling usw.) die zu diesem Event angeboten wurden.

Mein Fazit. Auch wenn das Gebäude und einige Teile des Saunabereiches schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist, lohnt sich ein Besuch, vor allem wenn solche tollen Events wie der Schwabinger Verwöhntag angeboten werden.

Wer sich über weitere solche Events, auch in anderen Münchner Bädern informieren möchte, unten der Link zur Internetseite der M-Bäder

Alles Liebe, Yvonne

Anfahrt: U2 und U8 Haltestelle Nordbad

https://www.swm.de/dam/swm/dokumente/m-baeder/sauna/terminuebersicht-sauna-events.pdf

https://www.swm.de/privatkunden/m-baeder.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s