21. Woche – 21. Ort

Borstei

Auch ein Ort, an dem ich schon 100 mal vorbei gefahren, aber noch nie durch das Tor gegangen bin, um mir diese von innen anzuschauen.

Die Borstei ist eine Wohnsiedlung in Moosach, die aus 77 Wohnhäusern besteht und sieben Höfe bilden. Und sie ist denkmalgeschützt (Wikipedia). Gebaut wurde sie von 1924 – 1929 vom Architekten und Bauunternehmer Bernhard Borst.

Von der Dachauer Straße aus, geht man durch einen Durchgang und fühlt sich sofort wir in einer anderen Welt. Links, durch eine vergitterte Öffnung, kann man in den ersten Hof schauen.


Rechts hört man schon einen Springbrunnen plätschern. Durch einen Rundbogen, vorbei am Brunnen und ein paar Stufen hinauf und man steht vor einem, mit Hecken umrandeten, Rosengarten. In der Mitte drohnt ein goldener Hahn.


Links erstreckt sich ein großer parkähnlicher Garten. Überall stehen Bänke und in den Wiesen stehen Plastiken. Auch eine Büste des Erbauers Borst, am Ende eines Rosenspalier.


Hat man diesen Teil durchquert, kommt man auf einen Platz mit einer Kastanienallee. Auch hier gibt es wieder Springbrunnen und Rosenbeete. Links kommt man durch einen Rundbogen in einen weiteren schönen grünen Hof und auch hier ist alles sehr gepflegt und lädt zum Verweilen ein.


Hier zu wohnen muss wirklich schöne sein. Vielleicht lag es am Samstagnachmittag oder daran, dass noch Ferien sind, es war auf jeden Fall sehr ruhig und entspannt.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende.

Alles liebe, Yvonne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s