20. Woche – 20. Ort

Petuelpark

Es gibt einen bunten Cowboy auf einem Pferd in München? Den musste ich mir anschauen. Deshalb war ich am  Sonntag im Petuelpark.

Durch den Petueltunnel bin ich schon häufiger durchgefahren. Dass es einen Petuelpark gibt, war mir neu.

Über die, an einem Sonntag nicht sehr allzu viel befahrene, Schleißheimer Straße (da gibt es jetzt übrigens auch im oberen Teil einen breiten Fahrradweg) Richtung Norden und dann rechts auf den Petruelring, bin ich recht schnell an meinem Ziel.
Der Park befindet sich über dem Petueltunnel und wurde 2004 eröffnet.  Da das Gelände durch den Tunnelbau teilweise mehr als 3,5 Meter Höhenunterscheid hat, entstand die Idee den Park auf mehrere Ebenen zu gestalten (Wikipedia).

Nymphenburger Biederstein Kanal über eine Brücke überquerend, komme ich in den Park. Mir fällt als erstes auf, das es sehr wenige Bäume gibt.

Auf der rechten Seite steht eine Art Pavillon, darin hängen zwei grüne Glasgebilde. Diese sollen laut Wikipedia an das innere des menschlichen Auges erinnern und sind ein Kunstwerk von Raimund Kummer.

IMG_5457

Das ist nicht die einzige Kunst die im Park zu sehen ist. Neben einem Marienbrunnen und dem Reiter, der mich eigentlich hier her gelockt hat, gibt es noch einige zu entdecken.

 

Man kann durch ein Periskop in den Petueltunnel schauen, um 16:15 Uhr den Song „I am on an island“ auf sieben Stühlen in einem Quadrat aus Eibenhecken zuhören oder eine Wasserfontäne aus Stiefeln schießen sehen.

Und wenn man genug vom Entdecken hat, kann man im Café Ludwig im Biergarten sitzen und sich von den vielen Eindrücken erholen. Aber auch im Inneren des Gebäudes gibt es noch etwas zu entdecken. Auf dem Weg in den oberen Bereich, sind Monitore eingelassen, in denen drehende Röcke einen bis nach oben begleiten und im Untergeschoss befindet sich der Kubus des Lenbachhaus. Hier werden in einer dreimal jährlich wechselnden Ausstellung, raumbezogene Installationen gezeigt.

IMG_5462

 

Ich persönlich finde den Park zu steril und bevorzuge zum Erholen den direkt angrenzenden Luitpoldpark. Aber die Skulpturen und die Kunst sind es allemal wert hier vorbei zu schauen.

Alles liebe, Yvonne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s