14. Woche – 14. Ort

Schloss Fürstenried

Im Band 2 von 111 Orte in München die man gesehen haben muss, bin ich auf das Schloss Fürstenried gestoßen. Und da das Wetter heute doch noch recht gut war, habe ich mich mit zwei Freundinnen auf den Weg Richtung Fürstenried gemacht.

Von der Autobahn Richtung Garmisch aus, habe ich das Schloss schon öfter gesehen, aber irgendwie doch nicht wahrgenommen.

IMG_4701

Das Auto haben wir direkt gegenüber, am Waldfriedhof geparkt und sind dann hinüber zum Schloss gelaufen. Leider war dies an allen Toren verschlossen und am Eingang stand ein Schild, dass nur Gäste rein dürfen.

Aber auch von außen ist es sehenswert. Sehr gepflegt und im Sommer wenn alles grünt und blüht wohl noch ein bisschen reizvoller.

Das Schloss wurde 1715 – 1717 von Joseph Effner als Jagd- und Lustschloss erbaut. Ein lustiger Zufall, nach dem ich letzte Woche doch erst am Effnerplatz war.

IMG_4707

Von innen ist es nicht mehr zu besichtigen, da es durch die neuen Besitzer, die Erzdiözese München, komplett umgebaut wurde. Es wird jetzt als Exerzitienhaus und schulpastorales Zentrum, sowie als Tagungsstätte genutzt.

Toll ist auch der Blick, wenn man sich vor dem Eingangstor umdreht. Von da aus schaut man nämlich direkt auf die etwa acht Kilometer entfernte Frauenkirche.

IMG_4700

Wir sind nach der Besichtigung des Schlosses noch in den gegenüberliegenden Neuen Teil des Waldfriedhofes spazieren gegangen. Dieser Teil des Friedhofes unterscheidet sich vor allem wegen seiner weitläufigen Wiesen vom alten Teil und ist deshalb auch gut zum Spazieren gehen geeignet.

Alles liebe,

Yvonne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s